CS-Cart 4.8.1 mit Verbesserungen für Administratoren

Die meisten Verbesserungen in CS-Cart 4.8.1 bleiben für die Kunden unsichtbar, erleichtern aber das Leben der Administratoren.

1. Responsive Admin Panel ist jetzt kein Add-On mehr, sondern Teil der Software. Wenn beim Upgrade auf 4.8.1 das Responsive Admin Panel-Add-on (Beta) aktiv ist, wird Ihr Admin-Panel standardmässig auf Responsive eingestellt sein.

 

Das „nicht Responsive“  Admin-Panel bleibt weiterhin bestehen, aber als ein Add-On mit dem Namen „altes Admin Panel“. Das Add-On wird mit CS-Cart ausgeliefert, wird jedoch standardmässig nur für diejenigen installiert, die das Responsive-Admin-Panel beim Upgrade nicht verwendet haben. Sie können das Add-On „altes Admin Panel“ jederzeit deaktivieren, um zum modernen Admin-Panel zu wechseln.

2. Das Advanced Products Import (Beta) Add-on für den Import erweiterter Produkte ist jetzt standardmässig installiert und aktiv. Nach dem Upgrade sehen Sie, dass > Administration → Daten importieren → Produkte zur neuen Importfunktion führt. Der alte Weg des Produktimports bleibt bestehen, wird aber jetzt als Produkte (veraltet) bezeichnet.

3. Das Add-on für die EU-Datenschutzrichtlinie DSGVO (GDPR), das Ihrem Shop hilft die Bestimmungen der Europäischen Union zur Verarbeitung personenbezogener Daten einzuhalten, wurde verbessert:

Bisher war es mit dem Add-On möglich, den Firmennamen und die E-Mail-Adresse für DSGVO-relevante Angelegenheiten in den Einstellungen anzugeben. Diese Daten ersetzten die Platzhalter [Email] und [Firma] in den Benachrichtigungen über die Verarbeitung personenbezogener Daten. Dieser Ansatz unterstützte vorher jedoch nicht mehrere Shops (Multiple Storefronts).

In Version 4.8.1 wurden diese Einstellungen aus dem Add-On entfernt und die Daten werden nun direkt aus dem Firmennamen und der E-Mail-Adresse der Benutzerabteilung des entsprechenden Shops (oder aus dem Menu: Einstellungen → Firma) übernommen.

Die Einstellung, ob den Kunden eine Benachrichtigung über Cookies angezeigt werden soll oder nicht, wurde von Einstellungen → Sicherheits Einstellungen in das Add-on GDPR verschoben.

Zuvor konnten Sie die Benachrichtigung entweder anzeigen oder nicht anzeigen (Cookies wurden in beide Richtungen gesetzt). Jetzt gibt es auch die Möglichkeit, eine explizite Zustimmung für Cookies zu verlangen, bevor ein Kunde die Seite betreten kann und alle Cookies gesetzt werden.

Zuvor mussten Kunden Sie per E-Mail kontaktieren, um die Entfernung ihres Kontos oder einer Kopie ihrer Daten im XML-Format anzufordern. Die Datenschutz-Grundverordnung verlangt jedoch, dass die Einwilligung für die Verarbeitung personenbezogener Daten so einfach wie möglich widerrufen werden kann.

Aus diesem Grund haben wir einen Block hinzugefügt, mit dem Kunden ihre Daten mit ein paar Klicks anfordern oder löschen können. Eine E-Mail mit der Anfrage wird automatisch an die E-Mail-Adresse der Benutzerabteilung gesendet; Sie können dann entsprechend handeln.

Bitte beachten Sie, dass dieser Block nach dem Upgrade nicht automatisch in Ihrem Shop erscheint. Damit die Schaltflächen angezeigt werden, müssen Sie den Block GDPR auf der Seite Layouts (Reiter: Profile) unter Design → Layouts hinzufügen.

Sie können auch Ihre Benachrichtigungen zur Verarbeitung personenbezogener Daten in Ihrem Shop aktualisieren, um darauf hinzuweisen, dass es jetzt eine einfachere Möglichkeit gibt, die Zustimmung zu widerrufen, als eine nur eine E-Mail zu senden.

 

4. Drag & Drop von Produktbildern wurde eingeführt: Sie können jetzt mehrere Bilder für ein Produkt auf einmal hochladen, indem Sie sie einfach per Drag & Drop verschieben. Ausserdem befinden sich das Hauptbild und die zusätzlichen Bilder eines Produkts jetzt auf derselben Registerkarte.

 

5. Die Möglichkeit, auszuwählen, welche Produktvariante standardmässig angezeigt werden soll, wurde hinzugefügt. Wenn ein Produkt mehrere Variationen aufweist (z. B. ein T-Shirt mit verschiedenen Farben), wurde das Bild der ersten Variation in der Produktliste angezeigt und standardmässig ausgewählt, wenn ein Kunde die Produktseite besuchte. Jetzt können Sie auswählen, welche Variation angezeigt werden soll, praktisch.

CS-Cart 4.8.1 mit Verbesserungen für Administratoren-5

 

6. Die Auswahl von Kategorien auf der Produktbearbeitungsseite wurde verbessert: Jetzt geben Sie nur einen Teil des Namens der Kategorie ein und Sie sehen die Vorschläge zur automatischen Vervollständigung. Diese Technologie heisst Select2 und macht das Hinzufügen von Kategorien einfacher. Kategorien können auch per Drag & Drop verschoben werden: Die oberste Kategorie in der Liste wird zur Hauptkategorie des Produkts.

 

7. Es wurden E-Mail-Benachrichtigungen an Administratoren über Fehler bei der Berechnung der Preise für Echtzeitversandmethoden eingeführt.

In der vorherigen Version, wenn Kunden bei der Kasse Probleme festgestellt haben, weil ein Versanddienst die Versandkosten nicht richtig visualisieren konnte, hatten Administratoren keine Möglichkeit, etwas darüber zu erfahren, es sei denn, ein Kunde hat sie kontaktiert. Version 4.8.1 behebt dieses Problem.

Gehen Sie im Administrationsbereich zu Einstellungen → Protokolle, stellen Sie sicher, dass das Kontrollkästchen Versandfehler in Echtzeit aktiviert ist, und klicken Sie auf Speichern. Jetzt werden Ratenberechnungsfehler protokolliert. Wenn innerhalb einer Stunde mindestens drei Fehler bei einer Versandmethode auftreten, werden die Informationen darüber unter Einstellungen → Firma an die Shop-Administrator E-Mail-Adresse gesendet.

Das Upgrade auf Version 4.8.1 ist bereits verfügbar. Wie üblich bieten wir Upgrades in Stapeln an, um Serveroverloads zu vermeiden. Wenn Sie das Upgrade-Center nicht sehen und aktualisieren können, versuchen Sie es später erneut. Stellen Sie auch sicher, dass Sie ein aktives Upgrade-Abonnement haben, um das Upgrade zu erhalten. Kontaktieren Sie uns um Ihr CS-Cart Upgrade-Abonnement zu verlängern.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar absenden